SMaterialsandSafety656x240

Woraus bestehen Pampers Windeln Höschenwindeln oder Feuchttücher

Als Eltern möchten Sie für Ihr Baby eine Windel oder Höschenwindel, die zu 100 % sicher und bequem ist und mit der Ihr kleiner Schatz unbeschwert die Welt entdecken kann. Seit 50 Jahren entwickelt Pampers® Windeln mit genau diesem Ziel – der perfekten Kombination aus Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Komfort für Ihr Kind.

Erfahren Sie, was die Qualität und Zuverlässigkeit einer Pampers® Windel ausmacht – von der Auswahl der verwendeten (und bewusst nicht verwendeten) Materialien bis hin zur Funktionalität unserer Windeln.

Eine 100-prozentig sichere Zusammensetzung – volle Transparenz

Wie funktionieren Pampers® Windeln und woraus werden sie hergestellt?
  • Pampers® Windeln

  • image

    Jeder Bestandteil einer Pampers® Windel erfüllt eine bestimmte Funktion. Sie alle dienen jedoch demselben Zweck – Ihrem Baby Sicherheit, Komfort und Trockenheit zu geben.

    Windelkern

    Er ist quasi das Herzstück der Pampers® Technologie! Der Windelkern saugt Feuchtigkeit auf und leitet sie von der Haut Ihres Babys ab, damit diese schön trocken und geschmeidig bleibt.Diese Materialien sind in unserem Windelkern enthalten:

    • Superabsorber: Dieses Material kommt in allen Einwegwindeln vor und ist in der Lage, das bis zu 30-Fache seines Eigengewichts an Flüssigkeit aufzusaugen! Flüssigkeiten werden innerhalb von wenigen Sekunden aufgenommen und eingeschlossen. Diese Superabsorber sind absolut sicher und chemisch inaktiv, was in über 400 Studien zu diesem Bestandteil (an über 300.000 Windeln!) und zu einem möglichen Körperkontakt – vor allem mit der Haut – nachgewiesen werden konnte.
    • Zellulose:Zellulose ist ein natürliches Material, das Feuchtigkeit aufsaugt. Die Zellulose, die wir für Pampers® verwenden, stammt ausnahmslos aus nachhaltigem Anbau. Dies ist nur eine von mehreren Maßnahmen, mit denen Pampers® sich für eine nachhaltige Forstwirtschaft einsetzt und die Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 995/2010 erfüllt.
      Pampers® hat eine einzigartige Kombination aus Superabsorbern und Zellulose für hochleistungsfähige Windeln entwickelt, die Ihrem Baby höchsten Komfort bieten. Mit der richtigen Balance zwischen der Verwendung von Superabsorbern und Zellulose stellen wir sicher, dass die Windel weder zu dick ist noch Ihr Baby in seinen Bewegungen behindert.
    • Polypropylen und Polyester

    Innenvlies

    Diese Schicht leitet Feuchtigkeit ins Innere der Windel, damit die Haut Ihres Babys immer angenehm trocken bleibt. Da das Innenvlies mit der Haut Ihres Babys in Kontakt kommt, enthält es Fasern aus Polypropylen, die besonders weich und bequem sind.

    Außenvlies

    Das rückseitige Außenvlies der Windel verhindert, dass Feuchtigkeit auf die Bettwäsche oder Kleidung Ihres Babys gelangt. Sie besteht aus Polyethylen und einer weichen, bequemen Umhüllung aus Polypropylen.

    Verschlussstreifen

    Diese weichen Verschlussstreifen können bei Bedarf gelöst und neu positioniert werden und sorgen dafür, dass die Windel perfekt und passgenau sitzt. Sie besteht aus weichem, flexiblem Polypropylen und Polyester für noch mehr Tragekomfort für Ihr Baby.

    Elastische Beinbündchen

    Diese sorgen dafür, dass sich die Windel passgenau an die Beine Ihres Babys anschmiegt, und bieten so noch mehr Tragekomfort und Auslaufsicherheit. Pampers® verwendet weder Gummi noch Latex, da beide Stoffe allergische Reaktionen auslösen können. Stattdessen nehmen wir Elastan und Polypropylen.

    Klebemittel

    Klebemittel werden eingesetzt, um alle Bestandteile einer Windel zusammenzuhalten und zu verhindern, dass Flüssigkeit ausläuft. Sie kommen jedoch nicht in Kontakt mit der Babyhaut. Pampers® verwendet ausschließlich Klebemittel ohne Lösungsmittel.
    Um die hohen Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen, arbeiten wir gemeinsam mit unseren Lieferanten daran, die Geruchseigenschaften einiger unserer Klebemittel zu verbessern. Alle Materialien durchlaufen einen rigorosen Auswahlprozess sowie eine gründliche Prüfung und ihre Sicherheit wurde nachgewiesen. Außerdem kommen sie nicht in Kontakt mit der Babyhaut. Kein Material enthält einen der 26 allergenen Duftstoffe, die in der Kosmetikverordnung der Europäischen Union aufgelistet sind.

    Lotion

    Um die Haut Ihres Babys zu schützen und das Risiko von Windelausschlag zu senken, wird das Innenvlies der Windel mit einem patentierten Schutzbalsam versehen. Die Zusammensetzung dieser Lotion entspricht der europäischen Kosmetikverordnung. Sie enthält:

    • Petrolatum: Petrolatum ist nichts anderes als die beliebte Vaseline – ein sicheres, harmloses Mittel, das in der Dermatologie seit über 100 Jahren angewendet wird (…) und gewöhnlich zum Einsatz kommt, um das Risiko von Windelausschlag bei Neugeborenen zu senken“, erklärt Dr. Alain Taïeb, Leiter der Abteilung für Kinderdermatologie am Universitätsklinikum Bordeaux. Es wird pharmazeutisch gereinigt und ist absolut sicher für Babys. Mehr Informationen finden Sie in unseren Erklärungen zur Lotion.
    • Extrakt aus dem Blatt von Aloe barbadensis (Aloe Vera) für weiche Haut.
    • Paraffinöl, eine fettige Substanz, die in pharmazeutischen Produkten eingesetzt wird, um vor Trockenheit zu schützen.
    • Wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften verwenden wir den Emulgator Stearylalkohol, der in vielen pharmazeutischen Produkten enthalten ist.
    • Auf der Windelverpackung können Sie nachlesen, ob Ihr Produkt eine Lotion enthält.

    Fröhliche Designs

    Die fröhlichen Designs auf der Außenseite der Windel erfreuen Klein und Groß! Sie enthalten Pigmente, die die Haut nicht sensibilisieren und nicht wasserlöslich sind (weshalb sie nicht in die Haut eindringen können).

    Urin-Indikator

    (nur auf unseren Pampers Premium Protection™ Windeln): Soooo praktisch! Der Urin-Indikator verändert seine Farbe, wenn es Zeit für einen Windelwechsel ist! Der gelbe Streifen reagiert auf Veränderungen des pH-Werts: In Kontakt mit Urin färbt er sich blau.

    Elastan, Polyester, Polypropylen – was ist das?

    Alle Fasern, die für die Herstellung von Pampers® Windeln verwendet werden, könnten auch in Ihrer Kleidung enthalten sein – oder in der Ihres Babys!
    Es handelt sich dabei um technische Fasern mit bestimmten Eigenschaften, die zum Tragekomfort und der Leistungsfähigkeit von Pampers® Windeln beitragen.

    • Polypropylen sorgt dafür, dass alle Teile der Windel, die mit der Babyhaut in Kontakt kommen, weich und bequem sind. Diese Faser ist äußerst widerstandsfähig und bricht nicht, so dass keine lästigen Knötchen gebildet werden und keine Reibung auf der Haut entsteht.
    • Polyester hilft, die Feuchtigkeit über die gesamte Windel zu verteilen. Dieser Stoff wird auch häufig in Sportbekleidung verwendet.
    • Polyethylen hat zwei besonders wichtige Eigenschaften: Es ist wasserabweisend und atmungsaktiv. Der klinisch getestete Stoff verhindert, dass Flüssigkeit ausläuft, und hält die Haut dank seiner mikroskopisch kleinen Belüftungskanäle schön trocken
    • Elastan ist eine dehnbare Faser, die in vielen Textilien vorkommt – wahrscheinlich war sie auch in Ihrer Umstandskleidung enthalten! Dank seiner elastischen Eigenschaft sorgt Elastan dafür, dass die Windel immer perfekt sitzt, indem sie sich an die Bewegungen Ihres Babys anpasst, ohne dass Abdrücke auf der Haut entstehen oder Flüssigkeit ausläuft.

    All diese Fasern werden clever miteinander kombiniert, um Feuchtigkeit zum Kern der Windel zu leiten und dort einzuschließen und so die Vermehrung von Bakterien zu reduzieren.

    Wir wollen, dass unsere Windeln und Höschenwindeln absolut sicher für Ihr Baby sind – deshalb verzichten wir bei der Herstellung unserer Produkte bewusst auf bestimmte Zusätze.

    Pampers® setzt seinen Produkten keine giftigen oder gefährlichen Substanzen zu. Die Sicherheit des Babys steht bei uns immer an erster Stelle.

    Folgende Substanzen setzen wir unseren Windeln NICHT zu:

    • Konservierungsstoffe. Pampers® verwendet keine Konservierungsstoffe in seinen Windeln. Wir verzichten zudem auf die Verwendung von Formaldehyd oder Formaldehyd erzeugenden Stoffen, MIT oder CMIT, Parabenen, Phenoxyethanol, Quartären Ammoniumverbindungen (QAV), Triclocarban oder Triclosan.
    • Bisphenol A (BPA), Dioxine, Dispersionsfarbstoffe, elementares Chlor, Ethanol, Schwermetalle (z. B. Blei oder Quecksilber), zinnorganische Verbindungen, Parabene, Pestizide, Phenol, Polyvinylchlor (PVC), Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK).
    • Naturlatex und -kautschuk, da sie in manchen Fällen allergische Reaktionen auslösen.
    • Pampers® Baby-Dry™ Windeln, Pampers® Baby-Dry™ Höschenwindeln, Active Fit™ und Pampers® Premium Protection™ Windeln und Pampers® Premium Protection Höschenwindeln enthalten keinen der 26 allergenen Duftstoffe, die in der Kosmetikverordnung der Europäischen Union aufgeführt sind.

    Einige dieser Stoffe kommen jedoch in der Umwelt vor, so dass Spuren davon in zahlreichen Alltagsprodukten von Windeln über Leitungswasser bis hin zu Lebensmitteln nachgewiesen werden können. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel über die Sicherheit von Pampers® Windeln.

    *Einige unserer Windeln enthalten eine Lotion.

    Falls Sie Fragen zu Pampers® Windeln haben, lesen Sie unsere Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) oder rufen Sie unseren Kundenservice an – diesen erreichen Sie montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0800 945 130 (kostenloser Anruf und Service).

  • Pampers® Pants

  • image

    Jeder Bestandteil einer Pampers® Höschenwindel erfüllt eine bestimmte Funktion. Sie alle dienen jedoch demselben Zweck – Ihrem Baby Sicherheit, Komfort und Trockenheit zu geben.

    Windelkern

    Er ist quasi das Herzstück der Pampers® Technologie! Der Windelkern saugt Feuchtigkeit auf und leitet sie von der Haut Ihres Babys ab, damit diese schön trocken und geschmeidig bleibt.
    Diese Materialien sind in unserem Windelkern enthalten:

    • Superabsorber: Dieses Material kommt in allen Einwegwindeln vor und ist in der Lage, das bis zu 30-Fache seines Eigengewichts an Flüssigkeit aufzusaugen! Flüssigkeiten werden innerhalb von wenigen Sekunden aufgenommen und eingeschlossen. Diese Superabsorber sind absolut sicher und chemisch inaktiv, was in über 400 Studien zu diesem Bestandteil (an über 300.000 Windeln!) und zu einem möglichen Körperkontakt – vor allem mit der Haut – nachgewiesen werden konnte.
    • Zellulose: Zellulose ist ein natürliches Material, das Feuchtigkeit aufsaugt. Die Zellulose, die wir für Pampers® verwenden, stammt ausnahmslos aus nachhaltigem Anbau. Dies ist nur eine von mehreren Maßnahmen, mit denen Pampers® sich für eine nachhaltige Forstwirtschaft einsetzt und die Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 995/2010 erfüllt.
      Pampers® hat eine einzigartige Kombination aus Superabsorbern und Zellulose für hochleistungsfähige Windeln entwickelt, die Ihrem Baby höchsten Komfort bieten. Mit der richtigen Balance zwischen der Verwendung von Superabsorbern und Zellulose stellen wir sicher, dass die Windel weder zu dick ist noch Ihr Baby in seinen Bewegungen behindert.
    • Polypropylen und Polyester

    360° Passform

    Ein weicher Bund wie bei einem Slip gibt Ihrem Baby mehr Komfort und erleichtert den Windelwechsel. Er besteht aus weichem Polypropylen (das auch für die Herstellung von Unterwäsche und Kleidung verwendet wird) sowie Gummibändern.

    Klebestreifen zum Entsorgen

    Dank eines Klebestreifens können Pampers® Höschenwindeln problemlos entsorgt werden. Er besteht aus Polypropylen und enthält Klebstoff, um an der Windel zu haften.

    Innenvlies

    Diese Schicht leitet Feuchtigkeit ins Innere der Windel, damit die Haut Ihres Babys immer schön trocken und rein bleibt. Da das Innenvlies mit der Haut Ihres Babys in Kontakt kommt, enthält es Fasern aus Polypropylen, die besonders weich und bequem sind.

    Außenvlies

    Das rückseitige Außenvlies der Windel verhindert, dass Feuchtigkeit auf die Bettwäsche oder Kleidung Ihres Babys gelangt. Sie besteht aus Polyethylen und einer weichen, bequemen Umhüllung aus Polypropylen.

    Elastische Beinbündchen

    Diese sorgen dafür, dass sich die Windel passgenau an die Beine Ihres Babys anschmiegt, und bieten so noch mehr Tragekomfort und Auslaufsicherheit. Pampers® verwendet weder Gummi noch Latex, da beide Stoffe allergische Reaktionen auslösen können. Stattdessen nehmen wir Elastan und Polypropylen.

    Lotion

    Um die Haut Ihres Babys zu schützen und das Risiko von Windelausschlag zu senken, wird das Innenvlies der Windel mit einem patentierten Schutzbalsam versehen. Die Zusammensetzung dieser Lotion entspricht der europäischen Kosmetikverordnung. Sie enthält:

    • Petrolatum: Petrolatum ist nichts anderes als die beliebte Vaseline – ein sicheres, harmloses Mittel, das in der Dermatologie seit über 100 Jahren angewendet wird (…) und gewöhnlich zum Einsatz kommt, um das Risiko von Windelausschlag bei Neugeborenen zu senken“, erklärt Dr. Alain Taïeb, Leiter der Abteilung für Kinderdermatologie am Universitätsklinikum Bordeaux. Es wird pharmazeutisch gereinigt und ist absolut sicher für Babys. Mehr Informationen finden Sie in unseren Erklärungen zur Lotion.
    • Extrakt aus dem Blatt von Aloe barbadensis (Aloe Vera).
    • Paraffinöl, eine fettige Substanz, die in pharmazeutischen Produkten eingesetzt wird, um vor Trockenheit zu schützen.
    • Wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften verwenden wir den Emulgator Stearylalkohol, der in vielen pharmazeutischen Produkten enthalten ist.

    Auf der Windelverpackung können Sie nachlesen, ob Ihr Produkt eine Lotion enthält.

    Niedliche Bilder

    Die lustigen Motive auf der Außenseite der Windel erfreuen klein und groß! Sie enthalten Pigmente, die die Haut nicht sensibilisieren und nicht wasserlöslich sind (weshalb sie nicht in die Haut eindringen können).

    Elastan, Polyester, Polypropylen – was ist das?

    Alle Fasern, die für die Herstellung von Pampers® Windeln verwendet werden, könnten auch in Ihrer Kleidung enthalten sein – oder in der Ihres Babys! Es handelt sich dabei um technische Fasern mit bestimmten Eigenschaften, die zum Tragekomfort und der Leistungsfähigkeit von Pampers® Windeln beitragen.

    • Polypropylen sorgt dafür, dass alle Teile der Windel, die mit der Babyhaut in Kontakt kommen, weich und bequem sind. Diese Faser ist äußerst widerstandsfähig und bricht nicht, so dass keine lästigen Knötchen gebildet werden und keine Reibung auf der Haut entsteht.
    • Polyester hilft, die Feuchtigkeit über die gesamte Windel zu verteilen. Dieser Stoff wird auch häufig in Sportbekleidung verwendet.
    • Polyethylen hat zwei besonders wichtige Eigenschaften: Es ist wasserabweisend und atmungsaktiv. Der klinisch getestete Stoff verhindert, dass Flüssigkeit ausläuft, und hält die Haut dank seiner mikroskopisch kleinen Belüftungskanäle schön trocken
    • Elastan ist eine dehnbare Faser, die in vielen Textilien vorkommt – wahrscheinlich war sie auch in Ihrer Umstandskleidung enthalten! Dank seiner elastischen Eigenschaft sorgt Elastan dafür, dass die Windel immer perfekt sitzt, indem sie sich an die Bewegungen Ihres Babys anpasst, ohne dass Abdrücke auf der Haut entstehen oder Flüssigkeit ausläuft.

    All diese Fasern werden clever miteinander kombiniert, um Feuchtigkeit zum Kern der Windel zu leiten und dort einzuschließen und so die Vermehrung von Bakterien zu reduzieren.

    Wir wollen, dass unsere Windeln und Höschenwindeln absolut sicher für Ihr Baby sind – deshalb verzichten wir bei der Herstellung unserer Produkte bewusst auf bestimmte Zusätze.

    Pampers® setzt seinen Produkten keine giftigen oder gefährlichen Substanzen zu. Die Sicherheit des Babys steht bei uns immer an erster Stelle.

    Folgende Substanzen setzen wir unseren Windeln NICHT zu:

    • Konservierungsstoffe. Pampers® verwendet keine Konservierungsstoffe in seinen Windeln. Wir verzichten zudem auf die Verwendung von Formaldehyd oder Formaldehyd erzeugenden Stoffen, MIT oder CMIT, Parabenen, Phenoxyethanol, Quartären Ammoniumverbindungen (QAV), Triclocarban oder Triclosan
    • Bisphenol A (BPA), Dioxine, Dispersionsfarbstoffe, elementares Chlor, Ethanol, Schwermetalle (z. B. Blei oder Quecksilber), zinnorganische Verbindungen, Parabene, Pestizide, Phenol, Polyvinylchlor (PVC), Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK).
    • Naturlatex und -kautschuk, da sie in manchen Fällen allergische Reaktionen auslösen.
    • Pampers® Baby-Dry™ Windeln, Pampers® Premium Protection™ Windeln, Active Fit™ und Pampers® Premium Protection™ Windeln und Pampers® Premium Protection Höschenwindeln enthalten keinen der 26 allergenen Duftstoffe, die in der Kosmetikverordnung der Europäischen Union aufgeführt sind.

    Einige dieser Stoffe kommen jedoch in der Umwelt vor, so dass Spuren davon in zahlreichen Alltagsprodukten von Windeln über Leitungswasser bis hin zu Lebensmitteln nachgewiesen werden können.

    *Einige unserer Windeln enthalten eine Lotion.

    Falls Sie Fragen zu Pampers® Windeln haben, lesen Sie unsere Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) oder rufen Sie unseren Kundenservice an – diesen erreichen Sie montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0800 945 130 (kostenloser Anruf und Service).

  • Pampers® Feuchttücher
  • Jeder Bestandteil eines Pampers Feuchttuchs erfüllt eine bestimmte Funktion. Sie alle dienen jedoch demselben Zweck – der sicheren und sanften Pflege von empfindlicher Babyhaut.
    Hier erfahren Sie, was in unseren Feuchttüchern enthalten ist. Wie alle unsere Produkte werden auch Pampers® Feuchttücher dermatologisch und klinisch getestet, bevor sie mit der Haut von Babys in Kontakt kommen.

    Stoffartiges Material

    Unsere Feuchttücher bestehen aus regenerierter Zellulose und Polypropylen oder Polyester. Diese Fasern ergeben einen weichen, elastischen und kissenähnlichen Stoff, der sich sanft und weich auf der Babyhaut anfühlt und Feuchtigkeit wie ein Schwamm aufsaugt.
    Sie möchten mehr wissen?

    • Die Zellulose, die wir für Pampers® Feuchttücher verwenden, ist regeneriert und stammt aus nachhaltigen Quellen.
    • Polypropylen oder Polyester sind sehr widerstandsfähige Fasern, die nicht brechen. Dadurch bilden sich keine unangenehmen „Knötchen“ und es entsteht keine Reibung auf der empfindlichen Babyhaut.

    Dermatologisch getestete Lotion auf Wasserbasis

    • Lotionsbasis: aus gereinigtem Wasser (Wassergehalt: mind. 97 %). Die Lotion der Pampers Aqua Pure Feuchttücher wird aus 99% Wasser hergestellt.
    • pH-Puffersystem: Trägt zur Wiederherstellung des natürlichen pH-Werts der Babyhaut bei und verhindert Hautirritationen. Die pH-Puffer sind rein pflanzlich und kommen in vielen Zitrusfrüchten vor – sie bestehen aus Zitronensäure und Natriumcitrat.
    • Sanfte Emulgatoren/Pflegestoffe: Sie helfen, die Babyhaut von fettigen Rückständen zu befreien. Einen dieser Stoffe, der als Caprylic oder Capric Triglyceride bezeichnet wird und aus der Kokosnuss gewonnen wird, verwenden wir in Kombination mit hydriertem Rizinusöl, Xanthan (einem natürlich vorkommenden Stoff) und Dimethicone, deren Hautverträglichkeit bei Babys klinisch erwiesen ist.
    • Konservierungsmittel: Diese Mittel halten das Feuchttuch vor der Verwendung frisch und verhindern eine Kontamination bei geöffneter Verpackung. Dadurch sorgen sie für eine sichere Verwendung selbst nach Öffnen der Verpackung und Benutzung mehrerer Feuchttücher! Die Konservierungsmittel, die wir in Pampers® Feuchttüchern verwenden, sind klinisch nachweislich sanft zur Babyhaut (Natriumbenzoat, Disodium EDTA, Sorbitan Caprylate).

    Wir wollen, dass unsere Feuchttücher für Ihr Baby absolut sicher sind – deshalb verzichten wir bei ihrer Herstellung bewusst auf bestimmte Zusätze

    Pampers® setzt seinen Produkten keine unerwünschten Stoffe zu. Die Sicherheit Ihres Babys steht bei uns immer an erster Stelle.

    Folgende Substanzen setzen wir unseren Feuchttüchern NICHT zu:
    Ethanol, Phenoxyethanol, Parabene, Phthalate oder elementares Chlor.


Eine 100-prozentig sichere Zusammensetzung – volle Transparenz

Alle unsere Materialien durchlaufen einen rigorosen Auswahlprozess, bevor sie in einem Pampers® Produkt verwendet werden.
Unsere Wissenschaftler arbeiten eng mit Kinderärzten, Kinderdermatologen und Toxikologen zusammen, um die Sicherheit der verwendeten Materialien sowie der fertigen Babyprodukte zu bestätigen.
Alle Bestandteile, die wir verwenden, werden dermatologisch getestet und erfüllen die Prüfkriterien des wissenschaftlichen Ausschusses für Verbrauchersicherheit der EU-Kommission gemäß SCCS/1564/15.
Unsere Pampers® Windeln wurden außerdem vom unabhängigen Prüfinstitut OEKO-TEX auf mehrere Hundert Schadstoffe geprüft und nach dem STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert. Dieses Label stellt besonders hohe Ansprüche an Produkte, die mit der empfindlichen Haut von Babys in Berührung kommen.

Wussten Sie schon?
Pampers® hat die Bestandteile seiner Produkte auf seiner Website öffentlich gemacht. Auch auf den Verpackungen von Windeln der Marken Baby-Dry™, Baby-Dry™ Höschenwindeln und Premium Protection Windeln und Höschenwindeln sind alle Bestandteile aufgelistet, damit Eltern auf Basis von transparenten Fakten eine passende Auswahl treffen können.

Das könnte Sie auch interessieren: